Hier können sie nachlesen, welche Werte uns wichtig sind und in welchen Bereichen bzw. Unterrichtsfächern die Werteerziehung stattfindet.

Aktualisiert (Samstag, den 23. November 2013 um 15:06 Uhr)

 

Die Schülerinnen und Schüler der Margarethenschule sollen zu einem verantwortungsbewussten Umgang mit der Umwelt erzogen werden, so dass die Grundlagen für ein natürliches und menschenwürdiges Leben auch für zukünftige Generationen erhalten bleiben.

Die für dieses Ziel notwendigen Grundsätze finden sie in unserem Umweltkonzept.

Aktualisiert (Samstag, den 23. November 2013 um 15:05 Uhr)

 

Hier finden sie unser Medienkonzept.

Aktualisiert (Samstag, den 23. November 2013 um 14:47 Uhr)

 

 

Förderunterricht ermöglicht inhaltlich und zeitlich begrenzte Fördermaßnahmen. Es soll grundsätzlich allen Schülerinnen und Schülern zugute kommen.

 

Förderunterricht an unserer Schule

Grundschulen als „Gesamtschulen“ sind Schulen für alle Kinder; für Kinder mit besonderen Fähigkeiten ebenso wie für Kinder mit Lernschwierigkeiten oder Entwicklungsdefiziten.

Die Zusammensetzung unserer Schülerschaft spiegelt die gesamte Bandbreite von Kindheit, von unterschiedlichsten Entwicklungen und familiären und sozialen Hintergründen wider.

Der von der Margarethenschule angebotene Förder- und Forderunterricht hat einmal die Aufgabe, Lernlücken und Lernschwierigkeiten in den Focus zunehmen und so auszugleichen, dass die Schülern Freude, Spaß und Sicherheit am eigenständigen Lernen nicht verlieren und eine sichere Grundlage für ihr Weiterlernen erhalten.

Unser Forderunterricht soll durch erweiterte Lernangebote wie auch besondere Aufgaben die Weiterentwicklung besonderer Fähigkeiten und Interessen unserer Schüler unterstützen.

 

Zurzeit sieht die Organisation unseres Förder- und Forderangebotes folgendermaßen aus:

 

Neben den obligatorischen Förderstunden Deutsch und Mathematik bieten wir ein zusätzliches Förder- und Forderband von montags bis donnerstags in der 3. Stunde an. Unsere Förder- und Forderband ist jahrgangsübergreifend ausgelegt und umfasst die Klassen 1 und 2 sowie die Klassen 3 und 4.

 

Unsere Förderung findet während der regulären Schulzeit statt, zusätzlich besteht an unserer Schule weiterhin die kostenlose Möglichkeit an der Teilnahme unserer Hausaufgabenbetreuung (Silencien).

Aktualisiert (Freitag, den 19. April 2013 um 08:04 Uhr)

 

Die Margarethenschule verfügt über ein Lesekonzept, das den Weg vom Lesenlernen und der Freude am Lesen bis hin zum Ausbau der Lesekompetenzen beschreibt.

Die individuelle Lesemotivation auszubauen bzw. zu steigern ist ein oberstes Ziel. Laut Lehrplan NRW für die Grundschulen sollen die Schülerinnen und Schüler ihre Lesefertigkeiten in einer anregenden Leseumgebung entwickeln. Es ist wichtig, Kindern gute Gründe zum Lesen zu geben. Aus diesem Hintergrund heraus sollen den Schülern Vorlese- und freie Lesezeiten angeboten werden.

Unser Lesekonzept setzt sich aus folgenden Bausteinen zusammen:

  • Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase bzw. am Ende der Klasse 4 verknüpft mit Aktivitäten und Materialien
  • Diagnose und Förderung
  • Zusammenarbeit mit den Eltern und dem Kulturverein/Bibliotheksverein Dahl

 

In den folgenden Tabellen werden die Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase bzw. am Ende der Klasse 4 mit den Aktivitäten, die stattfinden und den Materialien, die vorhanden sind und immer weiter ergänzt werden, dargestellt.

Für das Fach Deutsch sind folgende Schwerpunkte für den Bereich „Lesen“ festgesetzt:

  • Über Lesefähigkeiten verfügen

  • Über Leseerfahrungen verfügen

  • Texte erschließen / Lesestrategien nutzen

  • Texte präsentieren

  • Mit Medien umgehen

Beginnend mit den Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingansphase werden die Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4 aufgeführt. Die Diagnoseverfahren, die hier nur kurz erwähnt werden, werden im nachfolgenden Kapitel mit den entsprechenden Fördermaßnahmen ausführlich dargestellt.

 

Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase

verknüpft mit Aktivitäten und Materialien

Kompetenzerwartungen am Ende der Schuleingangsphase

Aktivitäten / Materialien

 

Über Lesefähigkeiten verfügen

Die SS

erlesen kurze schriftliche Arbeitsaufträge und Anleitungen und handeln danach(z. B. Bastelanleitungen, Rezepte)

 

- Aktivitäten im Deutsch – und Sach-

unterricht, das Lesen, Verstehen

und richtige Ausführen von Arbeits-

aufträgen und Anleitungen

  • Lese-Mal-Blätter
  • Lesetraining 1, 2
  • Lesekarteien
  • Lesespurhefte

 

Diagnoseverfahren:

Tempocheck“ und „Verständnis-

check“ der Zeitschrift „Flohkiste“

Stolperwörtertest möglich

WLLP (Würzburger-Leise-Lese-

Probe)

 

Die SS

lesen kurze altersgemäße Texte und beantworten Fragen zum Text

  • Lesehefte mit Fragen zum Text
  • Lesetraining 1, 2
  • Lesekarteien
  • Lese-Mal-Blätter
  • Antolin (ein Lese- und Fragespiel mit dem PC)

 

Diagnoseverfahren siehe oben

 

Die SS

wählen Texte zum eigenen Lesen aus

  • Klassenbücherei, Leseecke
  • Schmökerstunde“ in der Bücherei Dahl
  • Vorstellung des Lieblingsbuches

 

Über Leseerfahrungen verfügen

Die SS

wählen Bücher und andere textbasierte Medien interessenbezogen aus

 

  • Klassenbücherei
  • Bücherei Dahl
  • Lesehefte
  • Vorstellung des Lieblingsbuches
  • Suchmaschinen für Kinder
  • Antolin

 

 

Die SS

lesen unterschiedliche Texte( z. B. Gedichte, Geschichten, Sachtexte,....)

 

- Aktivitäten im Deutsch- und Sach-

Unterricht, z. B. das Kennen Lernen unterschiedlicher Textarten in der Fibel oder in den Buchstabenbüchern oder in dem Deutschbuch Fips + Co 2 oder in Sachbüchern

  • Klassenbücherei
  • Bücherei Dahl
  • Kinderbücher zum eingeführten Buchstaben im 1. Schuljahr
  • Lesehefte

 

Die SS

lesen in altersgemäßen Kinderbüchern und sprechen über ihre Leseeindrücke

  • Leseaktivitäten“ im Deutsch-

unterricht, z. B. Unterrichtsgespräch über gelesene Texte aus der Fibel oden den Buchstabenbüchern oder aus

Fips + Co 2

  • Die SS lesen selbst oder lassen sich

von Lesemüttern, - vätern, - omas,

- opas vorlesen

  • Klassenbücherei
  • Bücherei Dahl
  • Autorenlesungen

 

Texte erschließen / Lese-strategien nutzen

Die SS

äußern Leseerwartungen

äußern Gedanken und Gefühle zu Texten

 

 

  • Aktivitäten im Deutschunterricht,

z. B. Erwartungen, Gefühle und Gedanken äußern zu Bildern aus Kinderbüchern

oder eigene Geschichten schreiben

oder Leseprojekt zu einer Ganzschrift (produktiver Umgang)

  • Fibel oder Buchstabenbücher
  • Fips + Co 2 (Einführung erster Lese-

strategien)

  • Lieblingsbuch verstellen
  • Klassenbücherei
  • Autorenlesungen

 

Die SS

gestalten einfache Text um

  • Aktivitäten im Deutsch – bzw. Kunstunterricht , z. B. den Schluss einer Geschichte schreibend oder bildnerisch verändern

- Aktivitäten im Rahmen der

Kinderbuchwoche

  • Leseprojekt Ganzschrift

 

Texte präsentieren

Die SS

tragen kurze Texte auch auswendig vor (z. B. Gedichte)

können kurze bekannte Texte vorlesen

 

  • Aktivitäten im Deutsch- und Sachunterricht,

z. B. produktive Auseinandersetzung mit themenbezogenen Texten oder Gedichten ( z. B. Frühling)

  • Gedichtbände
  • Texte in der Fibel oder in den Buch-

stabenbüchern

  • Lesetexte in Fips + Co 2
  • Sachtexte

 

Diagnoseverfahren:

Tempocheck“

Stolperwörtertest

WLLP

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die SS

wirken bei Aufführungen mit

  • Aktivitäten im Deutsch- bzw. Kunst-

unterricht, z. B. für ein Rollenspiel Hand- oder Stabpuppen basteln, eine Aufführung planen und durchführen

  • Aktivitäten im Rahmen der Kinder-

buchwoche

- Leseprojekt Ganzschrift

 

Mit Medien umgehen

Die SS

suchen unter Anleitung Informationen in verschiedenen Medien

 

  • Aktivitäten im Deutsch – und Sach-

unterricht, Informationen in Sachbüchern suchen oder eine Suchmaschine für Kinder nutzen

z. B. Informationen in der „Hamsterkiste“ (Internet) suchen

 

Die SS

nutzen Medien als Anreiz zum Sprechen, Schreiben und Lesen

tauschen sich über Lesemotive und Gelesenes sowie über persönliche Medienerfahrungen aus

  • Aktivitäten im Deutschunterricht,

z. B. produktiver Umgang mit Texten

 

  • Aktivitäten im Sachunterricht,

z. B. Unterrichtsgespräch über eigene Medienerfahrungen

  • Suchmaschinen für Kinder im

Internet

  • Kinder- bzw. Sachbücher
  • Aktivitäten im Rahmen der Kinderbuchwoche
  • Antolin
  • Klassenbücherei
  • Bücherei Dahl

 

 

 

Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4

verknüpft mit Aktivitäten und Materialien

 

Kompetenzerwartungen am Ende der Klasse 4

Aktivitäten / Materialien

Über Lesefähigkeiten verfügen

Die SS

verstehen schriftliche Arbeitsanweisungen und handeln selbstständig danach

 

  • Leseaktivitäten in fast allen Fächern,

z. B. im täglichen Unterricht schriftliche Arbeitsanweisungen lesen, verstehen und selbstständig danach handeln

  • Lesehefte mit Fragen zum gelesenenText
  • Lesetraining 3, 4
  • Lese- Spur- Hefte
  • Lesekarteien 3, 4

 

Diagnoseverfahren:

Stolperwörtertest

WLLP

Vera

Diagnosetest Fips + Co 3, 4

Die SS

finden in Texten gezielt Informationen und können sie wiedergeben

  • Aktivitäten im Deutsch- bzw. Sach-

unterricht, z. B. Suchen von Informationen in Sachbüchern oder mit der Suchmaschine für Kinder, Informationen aufschreiben, vortragen(Referat) oder darstellen(Plakat)

  • Lesehefte mit Fragen zum Text
  • Lesetraining 3, 4
  • Lese –Spur – Hefte
  • Lese- oder Sachkarteien

Diagnoseverfahren siehe oben

Die SS

wählen Texte interessenbezogen aus und begründen ihre Entscheidung

  • Aktivitäten im Deutsch- bzw. Sach-

unterricht, z. B. Vorstellen des Lieblingsbuches

  • Klassenbücherei, Leseecke
  • Schmökerstunde“ in der Bücherei Dahl

Über Leseerfahrungen verfügen

Die SS

kennen und unterscheiden Erzähltexte, lyrische und szenische Texte und sprechen über ihre Wirkungen

 

  • Aktivitäten im Deutschunterricht,

z. B. sich produktiv mit verschiedenen Lesetexten auseinandersetzen

  • Klassenbücherei
  • Bücherei Dahl
  • Autorenlesungen

Die SS

verstehen Sach- und Gebrauchstexte und diskontinuierliche Texte(z. B. Tabellen und Diagramme)

  • Aktivitäten im Sach- bzw. Mathe-

matikunterricht, z. B. Suchen von Texten in Sachbüchern oder im Internet zu einem Sachthema, sie lesen und verstehen

  • Selbstständiges Lesen und Durch-

führen von Rezepten bzw. Bastelanleitungen

  • Im Mathematikunterricht z. B. das Lesen und Deuten von Tabellen und Diagrammen
  • Das Nutzen von Suchmaschinen für Kinder

 

Diagnoseverfahren siehe oben

Die SS

benennen Werke, Autorinnen und Autoren, Figuren und Handlungen aus der Kinderliteratur

beschreiben ihre eigene Leseerfahrung

- Autorenlesungen

  • Aktivitäten im Rahmen der Kinderbuchwoche
  • Leseprojekte zu Ganzschriften (produktiver Umgang mit Literatur)
  • Vorstellen des Lieblingsbuches
  • Führen eines Lesetagebuches
  • Klassenbücherei
  • Bücherei Dahl

Texte erschließen/Lesestrategien nutzen

Die SS

nutzen Strategien zur Orientierung in einem Text

erfassen zentrale Aussagen von Texten und geben sie zusammenfassend wieder

belegen Aussagen mit Textstellen

 

 

  • Aktivitäten im Deutsch- und Sach-

unterricht, z. B. zu einem Sachthema Referate halten oder Plakate entwerfen

  • Nutzen von Lesestrategien

(Fips + Co 3, 4)

  • Detailliertes, selektives und über-

fliegendes Lesen

  • Stichwortzettel, Inhaltsangabe,

Skizze, Grafik

 

Diagnoseverfahren siehe oben

Die SS

wenden bei Verständnisschwierigkeiten

Verstehenshilfen an

  • Die SS fragen nach
  • Schlagen Wörter im Wörterbuch oder Lexikon nach
  • Nutzen die Suchmaschinen für Kinder im Internet
  • Zerlegen einen Text in Abschnitte
  • Nutzen gelernte Lesestrategien

Die SS

formulieren Gedanken, Vorstellungs-bilder oder Schlussfolgerungen zu Texten und tauschen sich mit anderen darüber aus

nehmen zu Gedanken, Handlungen und Personen in Texten Stellung

finden Unterschiede und Gemeinsamkeiten von Texten

  • Aktivitäten im Deutschunterricht,

z. B. im Unterrichtsgespräch tauschen die SS ihre Meinungen zu gelesenen Texten aus

- Literaturprojekte im Deutsch-

unterricht

  • Aktivitäten im Rahmen der

Kinderbuchwoche

- Autorenlesungen

Die SS

setzen Texte um

 

 

 

 

 

 

  • Die SS illustrieren, collagieren

Texte

  • Sie gestalten im Sachunterricht ein Plakat zu einem Sachthema
  • Leseprojekte, produktiver Umgang mit Texten
  • Aktivitäten im Rahmen der

Kinderbuchwoche

 

 

 

Texte präsentieren

Die SS

gestalten sprechend und darstellend Texte (auch) auswendig (z. B. Geschichten, Dialoge, Gedichte, Szenen)

 

  • Aktivitäten im Deutsch- bzw. Kunst-

unterricht, z. B. produktiver Umgang mit Gedichten (z. B. Frühlings-gedichte)

  • Vortragen von Gedichten, mit be-

gleitenden Bewegungen

  • Rollenspiele, Theateraufführungen

planen, durchführen

Die SS

stellen Kinderbücher vor und begründen deren Auswahl

  • Die SS stellen ihr Lieblingsbuch vor

und begründen ihre Auswahl

  • Im Rahmen der Kinderbuchwoche

können die SS ein Buch aus der Auswahlliste für den „Paderborner Hasen“ wählen

Die SS

wirken bei Lesungen und Aufführungen mit

  • Die SS lesen z. B. den Kindern des Kindergartens vor
  • Kinderbuch als Grundlage für ein Rollenspiel, eine Theateraufführung,

sie planen und führen ein Theater-

stück auf

  • Produktiver Umgang mit einem Text auch in Verbindung mit dem Kunstunterricht

Mit Medien umgehen

Die SS

recherchieren in Druck- und elektronischen Medien zu Themen und Aufgaben

nutzen Angebote in Zeitungen und Zeitschriften, in Hörfunk und Fernsehen, auf Ton- und Bildträgern sowie im Internet und wählen sie begründet aus

nutzen Medien zum Gestalten eigener Medienbeiträge

 

  • Die SS recherchieren z. B. in

Kinderlexika, Sachbüchern,

Zeitungen oder nutzen die Suchmaschinen im Internet

  • Sie gestalten einen Bücher- oder

Thementisch

  • Sie stellen ihre Ergebnisse als

Referat mit Hilfe verschiedener

Medien vor

  • Sie stellen ihre Ergebnisse als Plakat vor

 

  • Aktivitäten im Deutschunterricht,

z. B. nehmen die SS an einem „Zeitungsprojekt“ teil, lesen täglich in einem festgesetzten Zeitrahmen die Tageszeitung und haben die Möglichkeit, eigene Beiträge für die Zeitung zu schreiben

Die SS

vergleichen die unterschiedliche Wirkung von Text-, Film/Video oder Hörfassungen

bewerten Medienbeiträge kritisch

  • Aktivitäten im Deutsch- und Sach-

unterricht, z. B. Projekt „Reklame“, die SS schreiben und gestalten Reklametexte bzw. Reklameplakate und setzen sich mit deren Wirkung auf ihre Mitschüler auseinander

- Die SS unterscheiden und trennen

Informationen von Werbebeiträgen

 

Aktualisiert (Dienstag, den 24. Januar 2017 um 11:30 Uhr)