Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4 besprechen und unterschreiben einen sogenannten "Schulvertrag". Hierbei geht es um Regelungen im alltäglichen Miteinander mit der Zielstellung, dass alle (Erwachsene und Kinder) hilfsbereit, freundlich und rücksichtsvoll miteinander umgehen:

Beim Arbeiten und Spielen halte ich mich an folgende Regeln:

Verhalten im Unterricht:

  • Ich laufe nicht herum, rede nicht dazwischen und störe andere nicht.
  • Ich habe immer alle Arbeitsmaterialien dabei.
  • Morgens und nach der Pause komme ich pünktlich in die Klasse.

Verhalten gegenüber Mitschüler/innen und Erwachsenen:

  • Ich störe niemanden bei der Arbeit und beim Spiel.
  • Ich tue niemanden weh.
  • Ich spucke nicht - auch kein Kaugummi aus.
  • Ich werfe keine Schneebälle.
  • Ich schließe niemanden aus.
  • In den Gebäuden mache ich keinen unnötigen Lärm, remple niemanden an, renne nicht.
  • Ich erpresse niemanden.
  • Ich nehme niemanden etwas weg oder verstecke Sachen.

Verhalten gegenüber des Schuleigentums:

  • Ich beschmiere keine Türen oder Wände oder mache sie kaputt.
  • Ich benutze die Toiletten so wie ich es zu Hause tue.
  • Abfälle werfe ich in der Klasse und auf dem Schulhof in die entsprechenden Behälter.
  • Ich breche keine Pflanzen, Bäume oder Äste ab.
  • Mit den Spielgeräten gehe ich sorgsam um.

Allgemeines:

  • Ich verlasse das Schulgrundstück nicht ohne Erlaubnis einer Lehrperson.
  • Waffen, Werkzeuge, Streichhölzer darf ich nicht in die Schule mitbringen.

Der Vertrag verpflichtet mit der Unterschrift der Schüler/innen dazu, die besprochenen Regeln einzuhalten. Bei Verstoß müssen die Maßnahmen der Schule eingehalten werden. Dieser Vertrag sowie die entsprechenden Maßnahmen werden zu Beginn des Schuljahrs erarbeitet, besprochen und festgelegt.

 

 

Aktualisiert (Mittwoch, den 04. April 2012 um 22:55 Uhr)